+49 6704 963310 info@polarholz.de

SAUNA BAUWEISEN

Unsere Massivholzsaunen bauen wir in flächenbündiger Kassettenbauweise. Dies sieht nicht nur nobel aus, es ist zudem verzugsfrei.

Damit Sie mit Ihrer Sauna auch noch nach vielen Jahren zufrieden sind, sollten Sie beim Saunabau großen Wert auf eine gute Konstruktion und hochwertiges Saunaholz legen. Die Saunakonstruktion sollte hierbei verzugsfrei sein, um lästiges Nachziehen zu vermeiden. Wir legen großen Wert auf das Klima in der Sauna, deswegen bauen wir fast zu 100% Massivholzsaunen im privaten Bereich. Dadurch, dass die Wärme gleichmäßig im Holz aufgenommen und verteilt wird entsteht ein besonders angenehmes Saunaklima. Durch unsere flächenbündige Kassettenbauweise sehen unsere Saunen außerdem sehr hochwertig und nobel aus.

MASSIVHOLZ BAUWEISE

  • 45 mm oder 58 mm Massivholzbohlen, auch im Deckenbereich
  • Besonders angenehmes Saunaklima
  • Vorgefertigte Elemente in flächenbündiger Bauweise
  • Leichtes Auf- und Abbauen der Sauna
  • Saubere und moderne Optik
  • Kein Nachspannen der Konstruktion notwendig

ELEMENT BAUWEISE

  • 11,5 – 18 mm starke Nut- und Federbretter
  • Isolierung aus 40 – 60 mm dicker Steinwolle
  • Ummantelt von spezieller Sauna Alufolie (Dampfsperre)
  • Energiesparend, weil sie komplett isoliert ist
  • Freie Gestaltung der Sauna Innen und Außen
  • „Aggressiver“ als in einer Massivholzsauna

MASSIVHOLZ BAUWEISE

In Ihrer Sauna möchten Sie entspannen und sich wohl fühlen. Deshalb schwören wir auf unsere Saunen aus Massivholz! Die Massivholzsauna steht bereits seit vielen Jahren hoch im Kurs. Doch was genau ist „Massives Holz“ und wieso eignet es sich so gut zum Saunabau?

Als Massivholz oder auch Vollholz genannt, werden Holzerzeugnisse bezeichnet, deren Querschnitte aus einem Baumstamm herausgearbeitet und eventuell spanabhebend (Bohren, Fräsen, Hobeln, etc.) weiterverarbeitet wurden. Das Holz wird kammergetrocknet und nicht chemisch behandelt. Ein Grund unser massives Zirbenholz bedenkenlos für den Bau von Saunen zu nutzen. Das Holz bleibt unverändert und die Sauna kann somit „Atmen“. Dadurch, dass die Wärme gleichmäßig im Holz aufgenommen und verteilt wird entsteht ein besonders angenehmes Saunaklima.

Auch wichtig für eine gute Sauna ist die Saunakonstruktion. Hierbei arbeiten wir hauptsächlich mit der Kassettenbauweise. Bei dieser Bauweise werden die Blockbohlen in kurze Stücke geschnitten und in Elemente, so genannte «Kassetten», gefasst.

Geschnittene Bohlen haben eine Feder und die Verbindungspfosten sind mit einer Nut versehen. Dadurch wird eine flächenbündige Optik erreicht. Die einzelnen Wände und Deckenelemente werden miteinander verschraubt, sodass die Sauna komplett dicht wird. Eine zusätzliche, künstliche Isolation ist Dank diesem Verfahren nicht notwendig. Zudem hat die Sauna keine rustikalen Ecküberstände und ein Nachspannen der Sauna ist nicht mehr erforderlich. Die Blockbohlen sind aus 45mm oder 58 mm Fichtenholz oder 45 mm Zirbenholz.

ELEMENT BAUWEISE

Als Alternative zur Massivholzsauna bieten wir Ihnen die Elementsauna an. Bei dieser Konstruktion ist die Sauna innen und außen rundum aus 11,5 – 18 mm starken Nut- und Federbrettern verkleidet. Die Isolierung ist aus 40 – 60 mm dicker Steinwolle, ummantelt von spezieller Sauna Alufolie (Dampfsperre). Bei dieser Bauweise können Sie die Sauna optisch komplett nach Ihren Wünschen gestalten. Außerdem ist diese Bauweise energiesparender, weil sie komplett isoliert ist.

Bei einer „2x2m“ Homesauna fällt die Energieeinsparung gegenüber der Massivholzsauna kaum auf, doch bei gewerblichen Anlagen, welche mehrere Stunden am Tag laufen kann sich dies schon positiv auf die Stromrechnung auswirken. Beim Design Ihrer Traumsauna sind bei der Elementbauweise keine Grenzen gesetzt. Sie können die Holzpaneele für Innen frei wählen. Zudem haben Sie die Möglichkeit Ihre Sauna von außen mit Dekorplatten oder Fliesen zu verkleiden – Ihre Traumsauna und die Farbgestaltung des restlichen Hauses passen auf jeden Fall zusammen.

Die Wärme in einer Elementsauna kann allerdings „aggressiver“ sein als in einer Massivholzsauna. Dies ist physikalisch bedingt: Die Wärme wird nur in der relativ dünnen Holzschicht der Innenpaneele gespeichert, die führt dazu dass deren Oberfläche sich enorm erwärmt.

Durch die fehlende Holzmasse erfolgt dann wiederum eine sehr schnelle Rückstrahlung der Hitze.
Sie können sich nicht zwischen Element und Massivholzsauna entscheiden? – Kein Problem! Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung. Zusammen mit Ihnen definieren wir Ihre Traumsauna, damit keine Wünsche mehr offen bleiben!